KG Löstige Öhs Rondorf e. V.

Kontakt   Datenschutz Impressum

Copyright © 2010 KG Löstige Öhs Rondorf E. V. | All Rights Reserved

Gestaltung und Webprogrammierung Herbert Schöpe

Sollten Sie interessiert sein, mit Ihrer Firma oder Dienstleistung, sich bei uns aber auch bei unseren Websitebesuchern auf unserer Website zu prä- sentieren, sprechen Sie uns an, oder laden Sie unser Kontaktformular herunter.

Hier können Sie zur Homepage von Finanzberater Horst Olligschläger wechseln

Am  Montag, 4. Februar 1963 saßen in der Gaststätte von Adam Koch an einem kleinen, runden Tisch Willy Schmitz, Hermann und Willy Schulz und sprachen über einen Wagen, der am Rosenmontag durch die Straßen von Rondorf fahren sollte. Adam Koch gesellte sich dazu und innerhalb von 15 Minuten war klar, der Wagen wird gemacht.


Beim nächsten Frühschoppen waren es nun neun Karnevalsjecke, die den Wagen in Angriff nehmen wollten. Der Wagen wurde schnell gebaut. Eine Hawaii-Hütte mit einer Palme und neun "Hullamädchen". Ein Fässchen Kölsch, drei Zentner Kamelle, 300 Tafeln Scho­kolade und 200 Strüssje. Alles fertig für die Kappenfahrt!












Dieser einzelne Wagen wurde von den Rondorfern toll aufgenommen und so gab es einen tollen Rosenmontag! Der Wagen hatte die sinnvolle Aufschrift: "Rondorf erwache" und als Motto "Wat es Kirmes ohne Kirmesplatz - Wat es Fastelovend ohne Zoch".


Am 25. März 1963 wurde offiziell die Karnevalsgesellschaft "Löstige Öhs" gegründet. Der Präsident war Willi Schmitz.


Aktive Mitglieder 1963: Willi Schmitz, Adam Koch, Willy Schulz, Hermann Schulz, Wolfgang Richter, Konrad Repgen, Peter Hartmann, Fritz Moritz, Jakob Becker, Peter Breuer, Stefan Hochkeppel und Peter Füssenich.


Dem Präsidenten Willi Schmitz gelang es für 1964 die Dorfvereine zu motivie­ren, mitzumachen und organisierte die Fanfaren und Tanzkorps. Acht Wagen und viele Fußgruppen machten sich Rosenmontag um 14.00 Uhr auf den Weg. Ganz Rondorf war auf den Beinen und begeistert. Rondorf hatte einen noch nie dagewesenen Rosenmon­tagszug! Von dieser Zeit an gab es jedes Jahr einen Rosenmontagszug.


Seit 1965 sind die "Löstige Öhs" Mit­glied im BDK-Bund Deutscher Karneval.


1966 wurde die erste Sitzung mit großem Erfolg veranstaltet. Das gab der "jungen Gesellschaft" den Mut, auch in den folgenden Jahren die Aktivitäten auszuweiten.


1969 überstieg die Mitgliederzahl die Zahl 13. Konrad Repgen wurde Präsident.


1972 übernahm Josef Scheuren das Amt des Präsidenten.


1973 wurde das Festkomitee der Alt­gemeinde Rodenkirchen gegründet, dem die Gesellschaft von Anfang an angehört. Seit diesem Zeitpunkt stellen die Mitgliedsgesellschaften abwech­selnd das Dreigestirn der Altgemeinde Rodenkirchen. Das erste Dreigestirn der "Löstige Öhs" wurde 1979 gestellt.


Die "Löstige Öhs" sind auch weltweit vertreten. Es nahm doch eine Abord­nung der Gesellschaft 1976 an der Steubenparade in New York anlässlich der 250 Jahr Feier der Gründung der USA statt.


1982 übernimmt Hans-Willi Buchmüller kommissarisch das Amt des 1. Vorsit­zenden.


1983 wird er durch eine Neuwahl in die­sem Amt bestätigt und steht seit dem der Gesellschaft als Präsident vor.


1983 entschied die Gesellschaft anstatt der seit 1976 traditioneller Schiffstour ein Straßenfest zu organisieren. Dieses Straßenfest war ein großer Erfolg und gehört seit dem zu einer festen Ein­richtung in der Rondorfer Geselligkeit.


1985 studierte die KG ein Männerballett unter der Leitung von Balletmeisterin Marita Gabor ein. Neben dem Trai­ningsspaß der Akteure gab es herrliche und erfolgreiche Auftritte in der eigenen Gesellschaft zur Feier des 11. im 11., bei den Betagtensitzungen und bei nam­haften Kölner Großveranstaltungen.


Im Dezember 1985 wurde erstmals ein Ordensappell durchgeführt mit Weihe der neuen Standarte, die zum Teil mit Spenden von Gönnern und Freunden der Gesellschaft finanziert wurde.


Am 1. April 1986 beschloss die Gesell­schaft einen e.V. zu gründen und gab sich eine entsprechende Satzung. Der Verein hatte zu dem Zeitpunkt eine stol­ze Zahl von 32 aktiven Mitgliedern.


Nach erfolgreichen 28 Jahren übergab Hans-Willi Buchmüller das Amt des 1. Vorsitzenden im Jahre 2011 an Joachim Buchmüller.


Im Jahre 2013 feierte unsere Gesellschaft ihr 50jähriges Bestehen; in diesem Jahr stellte sie auch das bisher letzte Dreigestirn unserer Gesellschaft.


2015 übergabe Joachim Buchmüller den Vereinsvorsitz an Ralf Schliffer, welcher dieses Amt bis zum heutigen Tage fortführt.


In den letzten Jahren ist die Mitgliederzahl unserer Gesellschaft kontinuierlich angestiegen. Derzeit hat unser Verein 131 Mitglieder, davon sind 67 aktive und 64 inaktive Mitglieder.


Bis heute sind die "KG Löstige Öhs" eine reine Gesellschaft für Männer, in die Frauen nicht beitreten können und so wird es wohl bleiben. Doch in der Vergangenheit wie auch in der Zukunft sind die Frauen der Öhs-Mitglieder eine wichtige Stütze für viele Aktivitäten der KG, die nicht ungenannt sein sollen und allen Respekt verdient haben.


Man kann die "KG Löstige Öhs" wohl als anerkannte und respektierte Gesell­schaft in der Altgemeinde Rodenkirchen bezeichnen, die bis zum heutigen Tage noch eine Besonderheit aufzuwei­sen hat: sie stellten bis jetzt die meisten Dreigestirne einer Gesellschaft.


Dreigestirne


1979  Prinz Toni 1. - Toni Steinbach

         Bauer Josef Scheuren          

         Jungfrau Heinz Plötz

1986  Prinz Hans Willy Fahnenbruck

         Bauer Hans-Willi Buchmüller

         Jungfrau Hans Günter Thull

1988  Prinz Franz-Josef Tillmann

         Bauer Lothar Sommer          

         Jungfrau Heinz Bauer

1994  Prinz Ralf Schliffer

         Bauer Willy Bauer

         Jungfrau Hans-Willi Buchmüller

1999  Prinz Thomas Gehlen

         Bauer Max Broicher

         Jungfrau  Hermann Josef Dreier

2004  Prinz Joachim Buchmüller

         Bauer Theo Merten

         Jungfrau Heinz Broich

2009  Prinz Horst Olligschläger

         Bauer Patrick De Caesteker

         Jungfrau Josef Scheer

2013  Prinz Wilfried Widdig

         Bauer Jürgen Leis

         Jungfrau Karl-Heinz Lenz






CHRONOLOGIE

Februar  1963